18.02.21, 17 45 Donatsch WebGIS Seite 1 von 1 https://map.donatsch.ch/#/ 100 m + Menü Hintergrund Deutsch Malans (Gem.)

Scadena

Die Lage Scadena prägt das Weingut sehr stark und dies nicht erst seit gestern.
Die sehr wertvolle Lage liegt direkt neben unserem Weinkeller und ist somit unser Herzstück. Umrundet werden die Reben von einer grossen Steinmauer, wie in einem Clos aus dem Burgund.

Sehr wenige Rebberge in Malans werden von zwei Rüfen beeinflusst. Die Scadena ist einer davon. Einerseits ist da die Gazienzarüfi, welche von Osten her das Terroir prägt, anderseits hat aber auch das Gestein von der Üllrüfi aus Westen seinen Einfluss auf die Zusammensetzung des Bodens. Die Gazienzarüfi schob Sandkalke und Phyllite in den Weinberg, die Üllrüfi brachte dunkle Kalke und Tonschiefer.

Die Weine der Scadena zeichnen sich durch ihre Eleganz und gleichzeitig durch ihre Kompaktheit aus. Sie haben immer eine markante Tanninstruktur und zeigen ihr wirkliches Potential nach einigen Jahren Flaschenreifung.

Weisstorkel

Weisstorkel, eine der ältesten Lagen von Malans, liegt unmittelbar am westlichen Dorfausgang Richtung Jenins. Sie ist grösstenteils ummauert und der Boden ist durch das Geschiebe der Üllrüfi entstanden. Der eher schwere Boden ist geprägt von dunklen Kalken mit Tonschiefer und einem hohen Lehmanteil. Die warme und windige Exposition in Kombination mit diesem Boden gibt uns die Möglichkeit, charaktervolle und vollreife Trauben zu ernten.
 

Die Weine aus dem Weisstorkel sind kräftig, würzig, haben immer auch etwas Barockes und entsprechen so der langen Geschichte dieser Lage.

Spiger

Spiger ist einer der tiefsten Weinberge und wahrscheinlich auch einer der wärmsten Orte in Malans. Eine grosse Mauer schützt die Lage und lässt die Reben nie aus den Augen. Früher sehr bekannt für Blauburgunder, bauen wir dort heute lieber Traubensorten an, welche mit dieser Wärme besser umgehen können.
Der Boden wurde durch die Üllrüfi geformt, ist sehr humushaltig, hat einen hohen Lehmanteil und ist durchmischt mit Kalk und Tonschiefer.

Die Weine aus dem Spiger sind mächtig und gehaltvoll, zeigen selbstbewusst, dass sie aus einer sehr warmen Lage stammen.

Bothmarhalde

Der höchste Rebberg der Bündner Herrschaft reicht bis auf 670 m ü.M. Ein böiger Wind bläst fast ununterbrochen durch die Terrassen der Bothmarhalde und lässt die Trauben im Herbst gesund reifen. Die Wurzeln müssen auf sehr steinigem Boden nach Wasser und Nährstoffen suchen. Das Terroir hat seinen Charakter durch die dunklen Kalke und den weichen Schiefer der Üllrüfi und durch Sandkalke und Phyllite der Gazienzarüfi.

Am Fusse der Bothmarhalde liegt das Schloss Bothmar, welches im Besitz der Familie von Salis ist. Andres von Salis pflegt diese Terrassenweingärten in enger Zusammenarbeit.


Elegante und fruchtige Weine, welche im Gaumen von der Mineralität und dem
Schmelz getragen werden, sind typisch für die Bothmarhalde.

Frassa

Der Wingert Frassa liegt unmittelbar neben der Gazienzarüfi. An dieser kühlen Lage wurzeln unsere Reben auf sehr kargem und steinigem Boden. Das Gestein der Gazienzarüfi ist geprägt von Sandkalken und Phylliten.
Der Murgang und die Exposition prägen den Charakter unseres Frassa Chardonnay sehr stark.

Der Wein zeichnet sich durch seine Mineralität, seine Frische und seine salzige Säurestruktur aus und hat ein enormes Alterungspotential.